Haftetiketten und Rollenaufkleber fĂŒr den Thermotransferdrucker

Auf der Suche nach den richtigen Etiketten!

Etiketten nehmen vielfĂ€ltige Funktionen ein und Sie finden sie ĂŒberall in Ihrem Alltag. Damit können Sie Ihre Produktions- und LogistikablĂ€ufe steuern, beschleunigen und kontrollieren. Sie prĂ€sentieren Ihre  Produkte und Verpackungen attraktiv oder zeichnen diese informativ aus.

Optimale Etiketten sind die spezielle Lösung fĂŒr eine spezielle Anforderung. FĂŒr die Herstellung dieser Etiketten mĂŒssen die verschiedensten Details nach bestimmten Faktoren festgelegt und bei der Produktion berĂŒcksichtigt werden.

Beschaffenheit von optimalen Etiketten

Sollen sie unbedruckt, einfach bedruckt als Informationsetikett oder mehrfarbig als WerbetrÀger sein? Von der Anwendung hÀngt auch das Material ab. Es kann selbstklebend, trocken- oder ungummiert sein. Je nachdem ob es kurzlebig oder strapazierfÀhig sein soll, verwendet man Papier, Kunststoff, Karton oder ein Verbundmaterial.

Der Kleber fĂŒr optimale Etiketten

Entscheidend ist auch ein optimaler Kleber. Stellen Sie im Vorfeld fest, ob die Etiketten permanent klebend oder ablösbar, wasserlöslich, kĂ€lte- und/oder hitzebestĂ€ndig oder sogar lebensmittelvertrĂ€glich sein sollen. Es ist unbedingt erforderlich zu wissen, welche OberflĂ€che Sie etikettieren wollen. Ist die OberflĂ€che lackiert oder beschichtet, eben oder gewellt, steif oder flexibel, glatt oder rau. Ebenso wichtig wie die OberflĂ€chenbeschaffenheit ist jedoch auch die Bedingung zum Zeitpunkt des Aufklebens. Welchen Anforderungen wird das aufgeklebte Etikett in Zukunft ausgesetzt sein. Durch Materialmuster können Sie die HaftfĂ€higkeit im Vorfeld testen. Fordern Sie unsere Muster fĂŒr Ihre Anwendung an.

Das richtige Material fĂŒr optimale Etiketten

Der Einsatz des richtigen Materials hĂ€ngt auch davon ab, ob Sie gebrauchsfertiges Endprodukt wĂŒnschen oder ob Sie eine nachtrĂ€gliche Bedruckung mit Laser-, Tintenstrahl-, Matrix-, Thermo- oder Thermotransfer-Drucker vornehmen wollen.

So steht auch bei der Auswahl der Etikettenmaterialien und Thermotransferfolien bzw. FarbbĂ€nder die spĂ€tere Anwendung im Mittelpunkt. Bei einem Lageretikett fĂŒr die Innenanwendung setzen Sie eher eine satinierte Papier-QualitĂ€t mit einer Standard-Transfer-Folie aus Wachs ein. Anwendungsbeispiele sind hier Barcodetiketten, Versandetiketten, Logistiketiketten oder andere Organisationsetiketten. Sind bei der Anwendung jedoch höhere Temperaturen, Außenanwendung, Öl- und Schmierstoffe zu berĂŒcksichtigen, empfehlen wir Ihnen deshalb Folienetiketten bzw. Kunststoffetiketten  mit einer Premium-Transfer-Folie aus Wachs/Harz oder Harz. Diese Etiketten findet man als Typenschilder oder zur Produktkennzeichnung, Inventarkennzeichnung, Maschinenkennzeichnung oder Gefahrgutkennzeichnung.

Die AusfĂŒhrungsmerkmale der optimalen Etiketten

Die Produkte können vereinzelt, freistehend, zickzack gefalzt, mit oder ohne Lochrand oder auch als Endlosrollenware gefertigt werden.

Zur automatischen Weiterverarbeitung auf Etikettiersystemen werden in der Regel Rollenetiketten freistehend auf dem TrÀger eingesetzt.

Schließlich werden noch weitere Bestandteile der AusfĂŒhrung festgehalten. Hierzu zĂ€hlen zum Beispiel die GrĂ¶ĂŸe des Rollenkerns, der Außendurchmesser, Perforationen, außerdem die Rollenwicklung (Innen- oder Außenwicklung), die Laufmeter oder Etikettenanzahl je Rolle, sowie die Bahnigkeit und Bahnbreite.

Sowohl fĂŒr die Kalkulation als auch fĂŒr die Produktion sind nun noch die Angabe der EtikettengrĂ¶ĂŸe und ebenfalls die gewĂŒnschte StĂŒckzahl von entscheidender Bedeutung.

Optimale Etiketten gĂŒnstig kaufen

Nachdem diese wichtigen Punkte im Vorfeld abgesprochen worden sind, werden die bekannten Fakten ausgewertet, nach einem optimalen Material

gesucht und eine kostengĂŒnstige Herstellungsmöglichkeit ĂŒberprĂŒft, wobei vorhandene Werkzeuge und mehrbahnige Herstellung berĂŒcksichtigt werden.

Nachdem Sie nun ein Angebot mit Preis und eventueller Lieferzeit erhalten haben, freuen wir uns, Ihren Auftrag zur Herstellung Ihrer optimalen Etiketten zu erhalten.

Tipp zur optimalen Lagerung der Etiketten

Die ideale Temperatur zur Lagerung und Verarbeitung betrÀgt 19 bis 23 Grad bei einer Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 Prozent. Bei Hitze wird Klebstoff weicher und bei KÀlte lÀsst die Klebkraft nach. Ausnahmen sind Spezialklebstoffe.

Noch Fragen? Weitere Informationen finden Sie in unserem Etiketten-Lexikon.

Informationen zum Artikel

Jetzt teilen